Amnesty International Indien Koordinationsgruppe

Impressum | Login

Indien Koordinationsgruppe

StartseiteEinzelfälle-DongriaKondh

In einer außergewöhnlichen Entscheidung hat im Jahr 2010 der indische Umweltmi­nister die kontroversen Pläne des britischen Bergbauunternehmens Vedanta Resources gestoppt, am heiligen Berg der indigenen (Adivasi) Gemeinschaft der Dongria Kondh Bauxit abzubauen. Vedanta hat eine "schockierende" und "eklatante Verachtung für die Rechte indigener Gruppen" gezeigt, sagte Minister Ramesh. Er zog auch die Rechtmäßigkeit der Raffinerie in Frage, die Vedanta bereits am Fuße des Berges errichtet hat.

Die indigene Gemeinschaft führt seit vielen Jahren mit dem Unternehmen einen Kampf um den heiligen Niyamgiri-Berg im indischen Bundesstaat Orissa. Der ­Tagebau würde zudem den Waldbestand beschädigen, der für den Lebenserhalt der Dongria Kondh unerlässlich ist.

Amnesty International hat die Entscheidung als "Meilenstein für die Menschenrechte indigener Gemeinschaften" begrüßt. Amnesty hat sich mehrfach für die Rechte der Indigenen eingesetzt. Anfang August 2010 wurde eine Eilaktion für die beiden indigenen Aktivisten Lado und Sana Sikaka gestartet. Sie waren auf dem Weg in die indische Hauptstadt Delhi, um gegen den Bau der Bauxitmine zu protestieren, als sie von Zivilpolizisten verschleppt wurden. Lado Sikaka wurde in einem Bezirksbüro des Geheimdienstes misshandelt. Zwei Tage später wurden die Aktivisten wieder freigelassen.

Doch die Bedrohung der Dongria Kondh dauert an. Hier die aktuellen Amnesty-Dokumente:

Dorfversammlungen am Nyamgiri entscheiden gegen Vedanta kurz vor der jährlichen Hauptversammlung der Vedanta-Aktionäre in London: Vedanta holds AGM as indigenous community rejects mine plans
Landmark Supreme Court ruling a great victory for indigenous rights (18. 04. 2013)
VEDANTA’S HUMAN RIGHTS PROMISES: ‘MEANINGLESS AND HOLLOW’ (28. 08. 2012)
April 2012: Open Letter to India’s Minister of Environment and Forests not to allow expansion of Vedanta Aluminium refinery until human rights abuses faced by local communities are fully addressed
Januar 2012: India urged to clean up Vedanta refinery after plant expansion rejected

Die Dongria-Kondh-Fallakte kann bei der Indien-Kogruppe angefordert werden.

Weitere Informationen unter: http://www.amnesty-indien.de/Main/AdivasisOrissa

Einzelfälle