Amnesty International Indien Koordinationsgruppe

Impressum | Login

Indien Koordinationsgruppe

StartseiteNagaland: Ein Mob von ca. 4000 Personen lyncht einen Untersuchungshäftling, der unter dem Verdacht einer Vergewaltigung stand.

06.03.2015

Nagaland: Ein Mob von ca. 4000 Personen lyncht einen Untersuchungshäftling, der unter dem Verdacht einer Vergewaltigung stand.

Syed Farid Khan war wegen angeblicher Vergewaltigung einer Frau in Dimapur am 24. Februar festgenommen worden. Laut Polizei wurde er von einem Mob von etwa 4.000 Menschen aus dem Zentralgefängnis in Dimapur geschleppt. Er wurde dann ausgezogen, geschlagen, mit Steinen beworfen, und nackt in Richtung Stadtzentrum (ca. sieben Kilometer entfernt) getrieben. Syed Farid Khan erlag seinen Verletzungen auf dem Weg. Der Mob zog dann seinen Körper zu einem Glockenturm und stellte ihn zur Schau.

Zum Statement