Amnesty International Indien Koordinationsgruppe

Impressum | Login

Indien Koordinationsgruppe

Startseite#Where_Art_Dow?

11.11.2014

Where_Art_Dow?

Gerichtstermin für Dow Chemical in Bhopal: 12. November 2014 - Solidaritätsaktion für Bhopal-Überlebende in Berlin

Wo ist Dow Chemical?

Es ist fast 30 Jahre her seit der schrecklichen Tragödie vom 3. Dezember 1984, als der Pestizid-Fabrik von Union Carbide India Limited (UCIL) in Bhopal eine Giftgaswolke entströmte. Zehntausend Menschen starben in nur drei Tagen - Tausende mehr in den Jahren danach.

Seit drei Jahrzehnten ist das US-amerikanische Unternehmen Union Carbide Corporation (UCC), das zu jener Zeit Mehrheitseigentümer der UCIL war, den schweren strafrechtlichen Vorwürfen über seine Rolle bei der Katastrophe ausgewichen. UCC ist nie vor den indischen Gerichten erschienen, um sich den Anschuldigungen gegen die Firma zu stellen, zu denen u.a. die der fahrlässigen Tötung (“culpable homicide not amounting to murder”) gehört.

Auch Dow Chemical, seit 2001 hundertprozentige Eigentümerin von UCC, hat nichts getan, um sicherzustellen, dass ihre Tochtergesellschaft die indische Justiz respektiert. Das Unternehmen besteht darauf, dass es mit dem Gerichtsprozess nichts zu tun hat.

Jetzt hat ein Gericht in Bhopal Dow für den 12. November vorgeladen, damit die Firma dort erklärt, warum sie UCC nicht vor das Gericht schickt.

Dow kann die schockierende Missachtung der Bhopal-Überlebenden und des Rechtsstaats durch UCC nicht mehr ignorieren. Dow und UCC müssen sich nun ihrer Verantwortung für diesen symbolhaften Fall von Ungerechtigkeit stellen.