Amnesty International Indien Koordinationsgruppe

Impressum | Login

Indien Koordinationsgruppe

StartseiteOrissa: Verbot der Vedanta-Projekte muss aufrecht erhalten werden

Was ist auf dem Bild zu sehen?

26.07.2011

Orissa: Verbot der Vedanta-Projekte muss aufrecht erhalten werden

Das Bergbauunternehmen Vedanta Resources mit Sitz in Großbritannien unternimmt immer neue Versuche, die Entscheidungen der indischen Regierung gegen eine geplante Bauxit-Mine in den Niyamgiri Hills und gegen den Ausbau einer Aluminiumoxid-Raffinerie in Jagatsinghpur (Orissa) zu kippen oder zu umgehen. Dies darf nicht hingenommen werden. Wie ein neuer Bericht (Generalisations, Omissions, Assumptions - Zusammenfassung) von Amnesty International zeigt, hat das Unternehmen die Folgen des 1,7-Milliarden-Dollar-Projekts für die lokale Bevölkerung nicht hinreichend berücksichtigt.

Presseerklärung
Morgen, am 27. Juli 2011, findet in London das Annual General Meeting der Aktionäre von Vedanta Resources statt.