Amnesty International Indien Koordinationsgruppe

Impressum | Login

Indien Koordinationsgruppe

StartseiteBhopal

09.04.2010

Bhopal

Dow Chemical setzt sich für sauberes Wasser in Bhopal ein – oder doch nicht? Greenwashing beim Live Earth Run for Water am 18. April

Ende des Jahres 2009 kündigte Dow Chemical eine Partnerschaft mit Live Earth an, nachdem die Firma als Hauptsponsor für die Organisation eines globalen Events im Jahr 2010 ausgewählt worden war. Für den 18. April 2010 plant Live Earth eine hochkarätige Veranstaltung unter dem Titel: Dow Live Earth Run for Water

Es handelt sich um eine Serie von 6-Kilometer-Läufen innerhalb von 24 Stunden in 192 Ländern der Welt, mit begleitenden Konzerten und Veranstaltungen rund um das Thema Wasser. Auch in Berlin und München sollen „Läufe für Wasser“ stattfinden.

Ziel soll es nach Angaben des Veranstalters sein, “to ignite a massive global movement to help solve the water crisis”. In einer online gestellten Petition (http://www.joinliveearth.org/page/s/speakup) nimmt der Veranstalter ausdrücklich Bezug auf das Menschenrecht auf Wasser: „Access to sufficient, safe and affordable water is vital for human development. Everyone should have access to clean water, adequate for the health and well-being of the individual and the family. ... We support the right to water. We will collect signatures through this petition throughout our campaign, forwarding the expression of global support to the United Nations, governments, corporations, and others who can help ensure the right to water.”

Der Sponsor, Dow Chemical, wird auf der Webseite des Veranstalters für seine innovativen Beiträge und sein verantwortliches Handeln gepriesen. Mit keinem Wort wird Dows Verbindung mit Union Carbide und der Bhopal-Katastrophe von 1984 erwähnt. Da sich DOW CHEMICAL hartnäckig weigert, seiner Verantwortung für das immer noch verseuchte Trinkwasser in BHOPAL nachzukommen, muss sein Auftreten als Sponsor bei der Veranstaltung von Live Earth als Verhöhnung der Überlebenden und Opfer angesehen werden. Eine solche Gelegenheit zum GREENWASHING darf Dow Chemical nicht gegeben werden.

DOW – Lauf nicht weg von BHOPAL!!